Trauerbegleitung in der Neonatologie

In der Neonatologie liegen Begrüßung und Abschied, Glück und Trauer, Hoffnung und Angst sehr nah beieinander. Durch die ständig steigende Zahl immer kleinerer Patienten nehmen auch die eigenen Belastungen durch den Tod der Kinder, aber auch durch den Umgang mit den trauernden Eltern zu.

Fortbildungsinhalte:
• Grundlagen der Trauer, Trauerwege, männliche/weibliche Trauer
• Familienorientierte Begleitung, beeinflussende Faktoren
• Grenzen im klinischen Alltag
• Rituale
• Auswirkungen auf das Elternwerden, wie zB. Pränatale Diagnostik, etc.
• Grundlagen der Bindung (Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett)
• Interkulturelle Aspekte
• Entscheidungen am Lebensende – palliative Versorgung von Säuglingen
• Selbstfürsorge, Umgang mit eigenen Ressourcen, Fähigkeiten und Ritualen

Termin
6. bis 10. November 2017

Veranstaltungsort
Siegerlandhalle Siegen,
Westfalenzimmer, Eingang „G“,
Koblenzer Straße 151,
D-57072 Siegen

Kursleitung/Trainerin:
Dipl.-Sozialarbeiterin Heike Brüggemann,
Trauerbegleiterin, Köln
Co-Trainerin: Dr. med. Gisela Janßen, Düsseldorf

 

Einladung zur Weiterbildung: Trauerbegleitung in der Neonatologie